Die Wertewelt der Generation Z im Berufsalltag

Loyalität sinkt – Arbeitgeber müssen reagieren

Veränderungen in der Wertewelt wirken sich direkt auf die Loyalität aus – insbesondere bei der Gen Z: Knapp 40 % der Befragten dieser Altersgruppe wollen in den nächsten zwei Jahren ihren Job aufgeben, 39 % würden sogar einen vielversprechenden Job aufgeben ohne einen neuen in Aussicht zu haben. Nur ein Viertel will länger als fünf Jahre bleiben. Gründe dafür sind neben niedrigen Löhnen, Sinnlosigkeit der Arbeit und unsicheren Perspektiven vor allem ein hoher Stresspegel und die Angst vor Burnout. Viele Angehörige der jüngeren Generation haben die Pandemiejahre genutzt, um Prioritäten in ihrem Leben abzuwägen. Auch die Nachfrage nach hybriden Arbeitsformen hat durch die Covid-19-Pandemie deutlich zugenommen: Etwa drei Viertel der Befragten wünschen sich mehr Remote-Arbeit und flexiblere Arbeitszeiten.

„Unternehmen sollten diese Unzufriedenheit mit den Arbeitsbedingungen als Warnsignal und Chance sehen“, sagt Deloitte-Partnerin Anna Nowshad, „diese Studie zeigt, wo Arbeitgeber jetzt ansetzen müssen: Neben fairer Bezahlung, Work-Life-Balance, besseren Faktoren wie zum Beispiel flexible Arbeitszeiten sind auch Möglichkeiten zur persönlichen Entfaltung und eine wertschätzende Unternehmenskultur wichtig.

Dem Klimaschutz verpflichtet, stehen Unternehmen vor Herausforderungen

Die Klimakrise macht jungen Menschen am meisten Sorgen: In Österreich glauben fast zwei Drittel der Befragten, dass die Welt an einem kritischen Wendepunkt steht, um rechtzeitig auf den Klimawandel reagieren zu können. Nur 5% glauben, dass die österreichische Regierung genug tut, um die Klimakrise zu bewältigen.

Gleichzeitig ist die Bereitschaft zum persönlichen Engagement sehr hoch: Mehr als die Hälfte gibt an, sich für klimafreundliches Handeln eingesetzt zu haben. Sie fordern ihre Arbeitgeber auf, dasselbe zu tun: 38 % der Gen Z und 21 % der Millennials sagen, dass sie ihre Arbeitgeber unter Druck setzen, mehr für Nachhaltigkeit zu tun.

Hier ist eine zentrale Anlaufstelle für das Unternehmen: „Die jüngere Generation lebt seit Jahren mit vielen Unsicherheiten, die die Stimmung drücken. Aber wenn sie den Sinn darin sehen, sind sie auch bereit, sich aktiv zu engagieren Unternehmen müssen diese Bedeutung zunehmend vermitteln und ihren gesellschaftlichen Mehrwert aufzeigen“, sagte Anna Nowshad. „Diejenigen, die ihre Mitarbeiter engagieren und das Unternehmen gemeinsam wachsen lassen, werden einen Wettbewerbsvorteil erlangen – etwas, das angesichts des Arbeitskräftemangels dringend benötigt wird.“

Möchtest du für dich herausfinden, was deine Werte sind und wie dich diese zu deinem Traumberuf bringen? Kontaktiere mich dazu gerne und wir sprechen miteinandern.

Quelle APA OTS

karrierecoaching für frauen

Karrierecoaching für Frauen

Wieso ist momentan Karrierecoaching für Frauen ein so wichtiges Thema? Gerade Frauen haben oftmals die Einstellung, nicht gut genug zu sein oder dass das von

Read More »
Cookie Consent mit Real Cookie Banner